top of page
KAN WIX.png

Geschäftsanbahnung Kanada Aus- und Weiterbildung

Geschäftsanbahnung für deutsche Unternehmen aus dem Bereich der Aus- und Weiterbildung mit dem Schwerpunkt auf Wasserstoff und Windkraft im Rahmen des Markterschließungsprogramms des BMWK.

Durchführungszeitraum: 04.-08. November 2024

Veranstaltungsort: Toronto und Halifax

Anmeldefrist: 02. August 2024

Infoletter
Anmeldeunterlagen

Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) organisiert enviacon international in Zusammenarbeit mit der AHK Kanada eine Geschäftsanbahnungsreise für deutsche Unternehmen der Aus- und Weiterbildung nach Kanada. Die Reise wird von "iMOVE - Training - Made in Germany" und vielen weiteren Fachpartnern aus Deutschland und Kanada unterstützt.  Es handelt sich um eine projektbezogene Fördermaßnahme im Rahmen des Markterschließungsprogramms für KMU. Zielgruppe sind vorwiegend kleine und mittlere deutsche Unternehmen (KMU).

Teilnahmebedingungen und Format der Veranstaltung

Im Fokus der Geschäftsanbahnung steht das B2B-Matchmaking zwischen deutschen Unternehmen und ausländischen Akteuren. Das Markterschließungsprogramm richtet sich primär an kleine und mittlere Unternehmen (KMU) der Aus- und Weiterbildung in Deutschland. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 12 Unternehmen begrenzt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge der Anmeldungen berücksichtigt, KMU haben Vorrang vor Großunternehmen.

Das Programm beinhaltet eine intensive Vorbereitung der Teilnehmer auf den Markteinstieg in Kanada, darunter:

​​

  • Individuelle Geschäftstermine: Für die teilnehmenden Unternehmen werden im Vorfeld der Reise individuelle Geschäftstermine mit vorab identifizierten potenziellen Geschäfts- und Kooperationspartnern im Zielland vereinbart.

  • Marktbriefing: Die deutschen Teilnehmenden werden von der AHK Kanada sorgfältig und individuell auf die Präsentationsveranstaltung und die Gesprächstermine vorbereitet.

  • Präsentationsveranstaltung: Präsentation Ihres Unternehmens vor möglichen Geschäfts- und Kooperationspartnern. Das Fachpublikum besteht aus Vertretenden von Unternehmen, Verbänden, Cluster, Forschungseinrichtungen und staatlichen Institutionen.

  • Umfangreiche Zielmarktanalyse: Durchführung eines Webinars zum Zielmarkt Kanada sowie Bereitstellung eines Handouts im Vorfeld der Reise.

  • Gruppentermine: Besuche potenzieller Steakholder direkt vor Ort

Das Projekt wird im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) durchgeführt und ist Bestandteil des Markterschließungsprogramms für KMU, welches aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert wird.

Eine Übersicht zu weiteren Projekten des Markterschließungsprogramms für KMU kann unter www.gtai.de/mep abgerufen werden.

Geschäftspotenzial für deutsche KMU in Kanada

Kanada bietet aufgrund des aktuellen Wandels in der kanadischen Energiebranche und der verstärkten Bemühungen der kanadischen Regierung, saubere und erneuerbare Energien zu fördern, vielversprechende Marktchancen für deutsche Unternehmen im Bereich der Aus- und Weiterbildung mit Fokus auf Wasserstoff und Windkraft. Für deutsche Unternehmen und Organisationen bieten sich hervorragende Gelegenheiten, ihre Expertise in diesem Sektor einzubringen. Deutsche Unternehmen und Bildungseinrichtungen profitieren von ihrem exzellenten Ruf für hochwertige Ausbildungsprogramme. Durch den Aufbau strategischer Partnerschaften mit lokalen Unternehmen und Bildungseinrichtungen kann ein  Beitrag zur Entwicklung der nachhaltigen Energielandschaft Kanadas geleistet werden.


Zielgruppe und Preis

Die Geschäftsanbahnung richtet sich an 8-12 deutsche Unternehmen und Organisationen aus dem Bereich der Aus- und Weiterbildung, mit Fokus auf:

  • Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen zu Wasserstoff und Windkraft entlang der gesamten jeweiligen Wertschöpfungskette

  • Beratungsunternehmen für berufsbildende Aktivitäten (institutionell, sowie „in-house“)

  • Handwerksausbildung zur Installation und Wartung von Wasserstoff- und Windenergieinfrastrukturen

  • Forschung und Entwicklung effizienter Wasserstoff- und Windtechnologien

Für die Teilnahme and der Geschäftsanbahnung ist ein Teilnehmerbeitrag zu entrichten. Dieser beträgt in Abhängigkeit der Unternehmensgröße zwischen 500 und 1.000 EUR (netto). Weitere Informationen hierzu finden Sie im Infoletter, den Sie sich oben herunterladen können. 

Ihre Ansprechpartnerin
Lara Bolhuis

Lara Bolhuis

Managing Director

Tel. +49 30 814 8841-29

bolhuis@enviacon.com

BMWi_2021_Office_Farbe_de_LOGO.png
cyf.png

Weitere Fachpartner: 

bottom of page